Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Staatsregierung hat entschieden, dass am 21. und 22. Dezember 2020 kein Unterricht mehr stattfindet. Der letzte Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien 2020 ist somit bereits am Freitag, den 18. Dezember.
Die Schülerinnen und Schüler sollen in diesen Tagen weniger Kontakte zu
Mitmenschen haben als sonst. So soll das Risiko einer Corona-Infektion vor Weihnachten gesenkt werden und das Weihnachtsfest möglichst sicher gefeiert werden können.

Bitte helfen Sie daher auch im familiären Umfeld mit, und vermeiden Sie ganz besonders in dieser Zeit alle unnötigen Kontakte.

Die Schule bietet  – soweit das Infektionsgeschehen es zulässt – an beiden Tagen unter gewissen Voraussetzungen eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufen an. Näheres erfahren Sie über ESIS.

 

 

Unterstützung durch den Förderverein

Während der Corona Pandemie erweist sich der Förderverein als ein besonders wichtiges und unverzichtbares Mitglied der Schulfamilie, da er immer unbürokratisch und schnell hilft, wo Not am Mann ist.

So erhielten wir dieser Tage von der Firma ABZ eG Schutzmasken für Lehrkräfte und Schüler  überreicht.  Die Spendenübergabe erfolgte natürlich unter Einhaltung der gebotenen Corona-Regeln. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link: Spenden Aktion_ABZ eG_RS Penzberg

Unterricht während der Corona Pandemie Schuljahr 2020/21

Auch in diesem Schuljahr wird uns Corona weiterhin begleiten und einschränken. Alle Jahrgangsstufen dürfen den Präsenzunterricht zwar wieder besuchen,  allerdings bleibt die Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln oberstes Gebot. Vom Staatsministerium für Unterricht und Kultur wurden mittlerweile genaue Vorgaben gemacht, die wir bei Krankmeldungen befolgen müssen.

Nachfolgend erhalten Sie eine Auszug aus dem kultusministerialen Schreiben vom 07.09.2020

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymtomen

Für den Unterrichtsbetrieb gilt ein 3-Stufen-Plan, der von den Inzidenz-Zahlen im Landkreis abhängig ist.

3-Stufen-Plan

Spende der Sparkasse

Für den Verein zur Förderung der Heinrich-Campendonk Realschule Penzberg begann das Jahr 2020 gut:

Im Januar überreichte Sebastian Graban, der Leiter der Geschäftsstelle Penzberg der Sparkasse Oberland,   einen Spendenscheck in Höhe von € 321,97.

Der Förderverein möchte sich herzlich dafür bedanken.

Wenn das Jahr doch nur so weiter gegangen wäre wie es begonnen hat.