Schulsozialarbeit

Seit September 2017 übernimmt Frau Anikó Rosenberger die Schulsozialarbeit an der Realschule Penzberg. Sie unterstützt und berät Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrer.

Schulsozialarbeit ist ein niederschwelliges und freiwilliges Angebot.  Es bedeutet, dass die Schüler ein Recht auf Beratung haben, sie können aber nicht dazu gezwungen werden.

Wann können die Schüler in die Beratung kommen?

  • Wenn sie Ärger zu Hause haben.
  • Wenn sie mit Freunden Probleme haben.
  • Wenn sie ungern zur Schule gehen.
  • Wenn sie Unterstützung bei Herausforderungen brauchen.

Wann können Eltern und Lehrkräfte die Beratung vermitteln?

  • Wenn die Schüler häufig aggressives Verhalten zeigen.
  • Wenn die schulischen Leistungen sich ohne ersichtlichen Grund verschlechtern.
  • Wenn die Schüler bisherige Freundschaften abbrechen und sich massiv zurückziehen.

Wie können Sie mich erreichen?