Bericht über den Besuch des Bayerischen Landtags im Rahmen eines Referates über die Christlich Demokratische Union im Sozialkundeunterricht

In diesem Jahr bekam die Klasse 10 c im Rahmen des Sozialkundeunterrichts die Aufgabe in kleinen Gruppen Präsentationen über die verschiedenen Parteien, welche im Bundestag vertreten sind, zu erstellen. Während der Arbeitsphase hatten wir die Gelegenheit Herrn Harald Kühn (MdL) im bayerischen Landtag zu besuchen und ein Interview mit ihm zu führen. Inhaltlich ging es in dem Interview um die Beziehung der Parteien CDU und CSU zueinander und um die politische Zukunft in Bayern und Deutschlands. Im Anschluss bot uns Herr Kühn an, dass uns sein Büroleiter und persönlicher Assistent Herr Alexander Diehm durch den Landtag führen könnte. Dieses Angebot nahmen wir gerne an. Zu Beginn unserer Führung zeigte uns Herr Diehm das Plenum des bayerischen Landtags. Während uns die Themen der parallel ablaufenden Sitzung genauer erklärt wurden bekamen wir einige bekannte Politiker wie z. B. unseren Innenminister Herrn Joachim Herrmann oder unsere Landtagspräsidentin Frau Barbara Stamm zu Gesicht. Beim Zusehen der Diskussionen zwischen den Abgeordneten wurde uns zum ersten Mal richtig bewusst, dass sich hier das Zentrum der politischen Macht in Bayern befindet und auch hier zukunftsweisende Entscheidungen für das Land bestimmt werden. Im Anschluss wurden wir in den Saal geführt in dem ausländische Delegationen in München empfangen werden. Schlussendlich führte er uns in den großen Pressesaal. Das außergewöhnliche an diesem Raum war das 50 Quadratmeter große Gemälde, welches die Seeschlacht von Salamis zeigte. Die Bilder, Verzierungen und auch die Bauart des Gebäudes weckten bei uns den Eindruck, dass es sich beim Maximilianeum um ein historisches Gebäude handelt, was uns Herr Diehm auch bestätigte, da es 1857 auf Anweisung von König Max II. erbaut wurde. Als wir am Ende unseres kleinen Rundgangs waren, begleitete uns Herr Diehm noch zur Pforte. Auf dem Weg zum Ausgang gingen wir durch die eindrucksvolle Eingangshalle deren Türen nur bei Staatsbesuchen geöffnet werden. Hier entstand auch unser Gruppenbild. Der Besuch im Maximilianeum war für uns eine äußerst lehrreiche und interessante Erfahrung, welche uns die Chance gab, Politik hautnah zu erleben.

Michelle Hutz, Maximilian Peschl, Felix Schlieper, Claus Sturm 10 c

previous arrow
next arrow
Slider